Monatsspruch Juli

Der Herr gab zur Antwort:
Ich will meine ganze Schönheit vor dir vorüberziehen lassen und den Namen des Herrn vor dir ausrufen.
Ich gewähre Gnade, wem ich will und ich schenke Erbarmen, wem ich will.
Exodus 33,19

Kleine Begegnungsgeschichten

Flüchtlinge haben seit Anfang September in unserer Gemeinde ein Stück Heimat gefunden.
Im Januar 2016 kommen noch einmal einige dazu.
Wie geht es den Flüchtlingen, leben wir zusammen?
Davon wollen wir Ihnen im kommenden Jahr jeden Monat in einer „Kleinen Begegnungsgeschichte“ berichten.
Und wenn Sie Lust haben uns Ihre Begegnungsgeschichte zu erzählen, dann schicken Sie sie uns.

Begegnungsgeschichte Juli

Wenn jetzt die Sommerferien beginnen und sich viele Menschen auf den Weg machen werden in fremde Länder oder zu noch unentdeckten Orten, hier in Deutschland oder in ihren Lieblingsferienzielen, dann wird dort Zeit sein, nicht nur zum Krafttanken und Ruhe finden, sondern auch zur Begegnung.
Begegnung mit fremden Menschen, zauberhaften Gegenden, bisher unbekannten Gebräuchen und beeindruckenden Kulturen.
Wir wünschen Ihnen – wo immer Sie in den nächsten Wochen auch sein werden –anregende und interessante Begegnungen.
Wir wünschen Ihnen eine erholsame Zeit!

Grillfest

Dankeschön Grillfest
Dazu hat das Presbyterium die Eltern des Kindergartens eingeladen und sich für alle erfahrene Unterstützung in den vergangenen Monaten bedankt.

Einschulungsgottesdienst

Einladung zum Einschulungsgottesdienst 
Am Donnerstag, dem 25. August 2016, ist für alle „i-Dötzchen“ der erste Schultag. 
Die Kirchengemeinde will Euch und Eure Familien auf diesem Weg begleiten.
Deshalb laden wir Euch an diesem Tag sehr herzlich ein zum
E I N S C H U L U N G S G O T T E S D I E N S T
um 9.00 Uhr
in die Evangelische Kirche, Auf der Löh 2f
Bringt Eure Eltern, Geschwister, Großeltern, Patinnen und Paten und alle Menschen mit, die Ihr lieb habt, und feiert mit ihnen diesen besonderen Tag.

Hannelore Häusler

Hannelore Häusler
Erste Superintendentin der Rheinischen Kirche bei uns zu Gast

Sie stammt aus einer Beamtenfamilie und begann 1956 mit dem Theologiestudium.
Vier Wochen vor dem Ersten Theologischen Examen heiratete die Studentin, damit war rein formal ihre Karriere als Theologin beendet und aufs Ehrenamt beschränkt.
Sie aber wollte nicht nur ihre Ausbildung beenden – sie wollte immer in eine Gemeinde.
Mit viel Beharrlichkeit hat sie sich dafür eingesetzt.
Welche Akzeptanz-Erfahrungen Hannelore Häußler in den folgenden Jahren in Gemeinde und im Kirchenkreis gemacht hat und wie es war als erste Superintendentin im katholischen Köln, darüber wird Hannelore Häusler berichten und es wird anschließend Zeit sein, mit ihr ins Gespräch zu kommen.
Am Donnerstag, den 25. August 2016
Um 19.00 Uhr Im Gemeindehaus, Auf der Löh 2f
Sie sind herzlich willkommen!

Ausstellung

Vom 23. August bis 04 .September 2016, von 10.00 -18.00 Uhr zeigen wir bei uns im Gemeindehaus die Ausstellung „Pionierinnen im Pfarramt“.
Frauen und Männer sagen die Frohe Botschaft von Jesus Christus weiter – das ist der Anfang und die Basis des Christentums.
Über Jahrhunderte war das jedoch keinesfalls selbstverständlich. Viel zu lange blieben Frauen geistliche Ämter vorenthalten oder wurden nur zu bestimmten Diensten zugelassen und das bei abgestufter Ordination und unter der Bedingung des Verzichts auf Ehe und Familie.
Erst seit 1975 sind in unserer Landeskirche Frauen und Männer rechtlich gleichgestellt.
Die Ausstellung zeigt anhand historischer Dokumente und beispielhaften Lebensbildern verschiedene Aspekte eines langen Weges zu der Evangelischen Kirche, wie wir sie heute kennen: als vielfältige Gemeinschaft, in der Frauen und Männer den gleichen Zugang haben zu allen Ämtern.
Sie sind herzlich willkommen!

Café International

Am 11.02.16 haben wir das Café International eröffnet.
Und schön! Das Haus war gut besucht!
Über 30 Menschen trafen sich.
Wir haben miteinander gespielt, gelacht, geklönt. Eine wohltuende offene und herzliche Stimmung war zu erleben.
An jedem 2. Donnerstag im Monat von 16.00 – 18.00 Uhr wird unser Gemeindehaus für die Begegnung mit unseren neuen Mitbürgern aus Syrien, dem Irak, aus Afghanistan, Pakistan, aber auch für alle interessierten Menschen, die in unserer Gemeinde Heimat suchen.
Wir freuen uns auf die Begegnung auch mit Ihnen!

Stellungnahme der Kreissynode zur Flüchtlingsthematik

„Jeder Form von Hetze und Hass treten wir entschieden entgegen“
Auf der Herbstsynode unseres Kirchenkreises verabschiedeten die Abgeordneten der 33 Gemeinden mit großer Mehrheit eine Stellungnahme zur Flüchtlingsthematik.
Das Presbyterium unserer Kirchengemeinde hat sich dieses Wort einmütig zu eigen gemacht.
Wir veröffentlichen es hier: